Angebot

Asynchrone Speicher / Asinkroni spomini /Asynchronous Memories

Audio-Video Installation & Performance mit Seppo Gründler (a-ZONE in Kooperation mit SPD Zarja & Lepenska šola)
18. Mai um 19:30h - Vinkl-Hof / Lagerfeuer

"Eine ganz andere Geschichte über die gleichen Geschichten wurde mir als Kind erzählt. Weil auf der Mutterseite teilweise Slowenen und teilweise Deutsche lebten, die aber in Südkärnten im Raum Bad Eisenkappel / Železna Kapla lebten, war dieselbe Familie Partisanen und die Nazis; In einigen Fällen waren sie sogar Kinder desselben Vaters.
Im Gegensatz dazu war die Familie des Vaters sehr rational und vereint, was kommunistischer, sozialistischer und atheistischer Herkunft war, und andere Verwandte aus diesem Teil der Familie waren unpolitisch oder konservativ. Trotzdem spielten sie alle fröhlich Karten, feierten Hochzeiten und nahmen an Begräbnissen teil.
Deshalb wurde ich immer darauf aufmerksam gemacht, dass in meiner Familie die Nazis, der Onkel von Partisanen, der kommunistische Großvater und seine Verwandten völlig unterschiedliche Geschichten erzählten. Dies führte zu einer permanenten Verunsicherung über den Begriff der "Wahrheit", aber mir schien immer, dass ich keine andere Heimat hatte als meine eigene Vorliebe.
Auf dieser Basis habe ich eine Audio-Video-Installation & Performance entwickelt, die sich mit den umrissenen Themen befasst."
Josef (Seppo) Gründler

»Kot otroku so mi pripovedovali zelo razlicne zgodbe o istih receh. Ker so bili po materini strani deloma Slovenci in deloma Nemci, živeli pa so na južnem Koroškem, so bili v isti družini tako partizani kakor tudi nacisti; v nekaterih primerih so bili to celo otroci istega oceta.
V nasprotju s tem je bila ocetova družina zelo racionalna in enotna, kar se tice komunisticnega oziroma socialisticnega in ateisticnega porekla, ostali sorodniki iz tega dela družine pa so bili apoliticni ali konservativni. Kljub temu so vsi skupaj veselo igrali karte, praznovali poroke in se udeleževali pogrebov.
Zato je mojo pozornost že od nekdaj pritegovalo dejstvo, da so v moji družini nacisticna teta, partizanski stric, komunisticni ded in njegovi sorodniki povsem razlicno pripovedovali isto zgodbo. To je pri meni povzrocilo trajno negotovost glede pojma »resnica«, vedno pa se mi je zdelo, da nimam druge domovine razen lastne pristranskosti.
Na tej osnovi sem želel razviti avdio-video instalacijo, ki bi obravnavala pravkar orisano tematiko.«
Josef (Seppo) Gründler

Die Luftwurzler / Zracne korenine

Ein musikalisch-literarisches Programm (a-ZONE in Kooperation mit SPD Zarja & Lepenska šola)

Texte: Birgit-Sabine Sommer
Komposition: Thomas Necemer
Dramaturgie: Zdravko Haderlap

Termin: wird für den Sommer noch rechtzeitig bekannt gegeben!
Ort: Volksschule Leppen / Ljudska šola Lepena

Luftwurzler, das sind die Minimalisten des Lebens. Zu kurz oder zu spät gekommen, alle Bodenplätze schon besetzt von den Tief-, Flach- und Herzwurzlern, vielleicht sind die Luftwurzler aber auch einfach nur entwurzelt. Die Reisetasche ist ihr Zuhause, die Autobahn ihre Heimat, an den Bahnsteigen treffen sie ihre Freunde. Selbst am Tisch ihrer Familien sitzen die Luftwurzler wie Gäste. Gäste, die zu lang geblieben sind vielleicht? Sie ernähren sich von Luft und Liebe, vom Bleiben im Moment.
Zum Wurzelschlagen reicht ihnen deshalb auch eine kleine Bühne, ein freundliches Publikum, ein paar Stunden eines Abends, irgendwo.

Der Wahnsinn verbirgt sich möglicherweise zwischen den Falten eines zerknitterten Wäschestückes, die Sehnsucht kann sich an einem Autokennzeichen schier erhängen, die Liebe weiß wahrscheinlich Auswege und Ausreden, aber das Alleinsein erträgt sich sicher besser mit anderen. Wir wähnen uns in der Realität und träumen doch ununterbrochen.
Was war noch gleich die Frage?

Die Prosaskizzen und sprachlichen Wanderungen der Texte von Birgit-Sabine Sommer und die Klänge und Melodien der virtuos gespielten Harmonika des Jazz- und Volksmusikers Thomas Necemer tauschen sich aus, hören sich zu, ergänzen und verbinden sich zu einem Ganzen. Der gemeinsame Fluchtpunkt von Necemer und Sommer ist ein Südkärntner Bergbauernhof, wo Zdravko Haderlap lebt. Dort begann das Experiment.

„100 Trockenhauben“

Konzert für elektroakustisches Duo und 100 Kopfhörer (a-ZONE in Kooperation mit SPD Zarja & Lepenska šola)

Seppo Gruendler: Extended-Guitar, Elektronik, Gadgets
Josef Klammer: EDV-Schlagzeug, Spielzeug und Sensoren

15. September um 11:30h - Vinkl-Hof / Lagerfeuer

Im Jahr 1988 gaben Klammer/Gründler das erste österreichische Konzert für 100 Kopfhörer und elektronische Instrumente. Als eine der ersten Improvisateure, die auch rein elektronisch spielten, nutzten sie die Möglichkeit auf akustisch, luftbewegende Klangerzeuger zu verzichten und spielten mittels elektronischem Equipment (Midi-Gitrarre, Drum-Pads, Computer) direkt in die damals eigens dafür gebaute Kopfhöreranlage.

Im Raum zwischen den Ohren spielt sich das Kopfhörerkonzert ab, im Kopf, davor, dahinter, darunter und darüber.
Die Kopfhörer ermöglichen eine direkte Gestaltung des akustischen Eindrucks.
Durch Faltungen (Convolutions) werden die akustischen Eigenschaften unterschiedlichster Räume ausgemessen und stehen gemeinsam mit einer Bibliothek an virtuellen und realen Orten live zur Verfügung. In diesen Räumen werden die Klänge in Echtzeit mittels modernster akustischer 3-D Technologie (Ambisonic etc.) bewegt und positioniert.
Musikalische Basis bildet die Improvisation und die freie Verfügbarkeit aller Aufführungsparameter.
Anmeldung
eXTReMe Tracker